Peters Online / Windsurfing Shop News rund um Bike-Parts & Windsurfen mit Beschreibungen u. Messwerten

18Aug/150

Kettenführung leicht gemacht Teil 2. Die ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. High Direct Mount (HDM)

Bereits im Mai haben wir euch von der ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. Low Direct Mount S3/S2 Standard berichtet. Die ceetec LDM Kettenführung hat sich nicht nur im Alltag, sondern auch im Renngeschehen bewährt und wird in Zukunft auch an dem ein oder anderen Profi-Bike zu sehen sein. Einfach mal die Augen offen halten.

Deshalb war es natürlich eine naheliegende Entscheidung von dem Entwickler Christian Leuenberger (ceetec®), auch wegen der Nachfrage, eine Version für den High Direct Mount (HDM) Standard marktreif zu machen. Wieder in aller feinster CNC  Frästechnik und wieder aus einer speziellen, hochfesten Aluminium-Legierung. Trotz des deutlichen Größen Zuwachses wird die Waage durch die ceetec® Chainguard SL HDM Kettenführung nur mit ca. 18g belastet. Somit ist sie die zur Zeit wahrscheinlich leichteste Kettenführung für den High Direct Mount (HDM) Standard.

ceetec® Chainguard SL HDM Kettenführung Fakten:

  • Gewicht: ca. 18 g
  • Farben: Rot u. Schwarz eloxiert
  • einstellbar für Kettenblattgrößen von 30Z - 38Z
  • für Hardtail u. Fully
  • Made in Switzerland
  • Preis: UVP 74,55 €
  • Material: Aluminium

Unser Fazit: Wie auch schon die Chainguard SL f. Low Direct Mount, deutlich leichter als das Pondon von SHIFT UP. Außerdem in 2 Farben lieferbar.

Die ersten ceetec® Chainguard SL HDM werden in den kommenden Tagen an die bereits autorisierten Fachhändler, wie z. B. an uns, ausgeliefert.

Lieferbar bei uns im Online-Shop.

Die ersten Wettkampfeinsätze bestreitet der edle Kettenzähmer aus Aluminium am kommenden XC-Weltcup in Val di Sole (Italien) und dann auch bei den XC-Weltmeisterschaften im spanischen Andorra.

UPDATE September 2015:

Wie schon, u. a. auf mtb-news, geschrieben wurde, fährt auch Sabine Spitz die ceetec® Chainguard SL HDM.
Mittlerweile haben wir auch ein Action Foto v. Sabine mit der Chainguard SL HDM bekommen, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.
Vielen Dank hierfür an Sabine und ceetec®.

Sabine Spitz mit ceetec® Chainguard SL HDM Kettenführung.

 

Ebenfalls in Renneinsatz am Bike von Emil Lindgren und Martin Gujan.

Impressionen

22Mai/151

Kettenführung leicht gemacht. Die ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. Low Direct Mount S3/S2

Bei 1-fach Kurbeln im Rennbetrieb fast unverzichtbar und für den Hobby und Tourenfahrer als Stressverhinderer. Wenn die Gefahr oder das Problem besteht, dass die Kette herunterfällt, hilft nur noch eine Kettenführung. Mit der ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. Low Direct Mount S3/S2 fällt dieses Problem im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr ins Gewicht. Das edle CNC Teil belastet die Waage nur mit angenehmen 8g und dürfte somit die zur Zeit wohl leichteste Kettenführung auf dem Markt sein. Verantwortlich für die Idee, Verwirklichung und Entwicklung dieser ultraleichten Kettführung ist die auf Leichtbau und Endwicklung spezialisierte Schweizer Firma ceetec®. Kaufen könnt ihr das edle Stück Aluminium in unserem Online-Shop, www.shop.p-o-s.de.

Herstellerbeschreibung:

  • Farbe: ROT oder SCHWARZ
  • Material: Aluminium
  • Made in Switzerland
  • für S3/S2 Direct Mount
  • Gewicht: ca. 8 g

Die ceetec® Chainguard SL ist mit ihren 8g die wahrscheinlich leichteste Kettenführung - passend zum Umwerfer Standard S3/S2 Direct Mount in Verbindung mit einer Sram XX1, X01 oder X1 Kurbel. Gefertigt aus einer speziellen, hochfesten Aluminium - Legierung schütz die Chaini SL das herunterfallen der Kette bei Hardtails sowie vollgefederten Bikes.
Für die genaue Justage sind Unterlagsscheiben im Lieferumfang,
Kompatibel mit 1-fach Kurbeln, Kettenblättern der Grösse 32, 34 oder 36 Zähne.
Je nach Rahmen evtl. auch 30er oder 38er Kettenblätter.

Unser Fazit: Deutlich leichter und günstiger als das Pondon von SHIFT UP. Außerdem in 2 Farben lieferbar.

Ergänzung / Update:

Zur Zeit bewähren sich die der ceetec® Chainguard SL Kettenführungen f. Low Direct Mount S3/S2 u. a. an den Racebikes von Hans Becking, Benny Andersson u. Joris Massaer.

Anleitung zur Montage u. Justierung. Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr in unseren Online-Shop.

Justierung der ceetec® Chainguard SL Kettenführung f. Low Direct Mount S3 / S2

 

TIP von Christian Leuenberger, Erfinder und Entwickler der Chainguard SL:
„Ideal geeignet zur Justierung des Mindestabstandes der Chaini SL ist die große Kunststoffscheibe, welche eigentlich für die rechte Montageführung ist. Diese ist ca. 1,6 mm dick.“

Impressionen

29Nov/117

Barends 1×1

Bauformen

Barends gibt es in gerader oder leicht gebogener bzw. gewinkelter Form. Sie werden per Außen- oder Innenklemmung am rechten und linken Rohrende des Lenkers angebracht.

Ergonomie

Durch die Möglichkeit des Wechsels der Griffposition können vor allem bei längeren Fahrten die Muskulatur und das Handgelenk durch Barends entlastet werden. Die Griffposition verlagert zudem den Schwerpunkt des Fahrers, was Schmerzen und Verkrampfung ebenfalls vorbeugt.

Fahrtechnik

Lenkerhörnchen sorgen für bessere Kraftübertragung – etwa beim Wiegetritt – und mehr Kontrolle, zum Beispiel in scharfen Kurven. Um das Gewicht des Fahrrads nicht zu sehr zu erhöhen, werden Barends möglichst klein und leicht (unter 100 Gramm pro Paar) gehalten.

So werden Barends bei Wikipedia erklärt. Letztendlich ist es Geschmacksache, für viele jedoch gehören Barends einfach zu einem guten Fahrrad dazu und durch die mittlerweile große Auswahl ist es auch recht einfach, die passenden zu finden.

Hier eine kleine Übersicht.

Als Einsteiger Barends dürfen wohl die KCNC BE2 und Agogo (baugleich mit einigen anderen Herstellern) gelten. Die Agogo gibt es in 3 Farben. Schwarz (eloxiert, mit feinen Rillen), Weiß (lackiert) und Carbon wrapped (Aluminium mit Carbon überzogen). Die Carbon wrapped Version ist eine günstige Alternative zu Echt-Carbon Barends und bietet die Möglichkeit, für wenig Geld, Barends mit Carbon Optik ans Bike zu bekommen. Wer etwas Farbe an seinem Fahrrad möchte, hat bei den KCNC BE2 die Möglichkeit zwischen 6 Farben zu wählen.

Auch im mittleren Segment hat sich Aluminium durchgesetzt und auch hier kann man zwischen verschiedenen Farben wählen und somit Farb-Akzente setzen. Hier sind schon Barends mit z. T. unter 50 g anzutreffen, wie z. B. die StubBar von HiTeMP42, aber auch die KCNC BE1 sind mit ihren ca. 52 g noch voll im grünen Bereich.

Im High-End Bereich darf man natürlich 100 % Carbon erwarten. Hier sind auch, nach unserer Meinung (und auch von einigen ausgesuchten Rennfahrern) die derzeit besten und ergonomischsten Barends anzutreffen. Produziert werden sie in Handarbeit und zu 100 % aus Carbon bei Ceetec in der Schweiz. Ceetec ist innovativer Partner der Fa. Parts-of-Passion GmbH / POP-Products im Bereich der Massanfertigung von technischen Bauteilen und Komponenten sowie Forschung und Entwicklung. Die Barends sind u. a. aus den Erfahrungen im Rennsport entstanden und haben sich hier schon seit einiger Zeit bewährt. Neben den Standard-Grössen werden sie auch spezifisch auf Kundenwunsch gefertigt.

  

Durch die extrem formschlüssige und großflächige Klemmung sind die Barends sehr Lenker schonend. Die Klemmschrauben benötigen nur ein geringes Drehmoment. Der Winkel ist mit 6° so gewählt, daß auch bei modernen Lenkern noch ein ergonomisches Greifen möglich ist und die Hand noch genügend Bewegungsfreiheit hat. Durch den Durchmesser von 27 mm lassen sich die Barends sehr gut greifen. Ein weiteres Highlight ist die Schlaufenklemmung. Durch den Einsatz von Aluminium Tonnenmuttern lassen sich z. B. Gewindedefekte schnell beheben und durch 13 mögliche Eloxalfarben ist eine optische Anpassung an jedes Bike möglich. Bei einem Radwechsel, mit einem neuem Farbkonzept, müssen einfach nur die Tonnenmuttern ausgetauscht werden. Nebenbei bietet die Schlaufenklemmung noch eine breite, angenehme Auflagefläche für die Hände. Die Waage belastet solch ein Pärchen nur mit angenehmen 46 g.

Einen Nachteil haben die Ceetec Barends jedoch. Sie sind derzeit nicht im Handel erhältlich und werden nur von ausgesuchten Fahrern im Wettbewerb eingesetzt. Sollten sie euch aber genauso gut wie uns gefallen, bzw. wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch einfach bei uns. Die Kontaktdaten findet ihr in unserem Impressum, auf unserer Homepage und in unserem Online-Shop.

12Nov/110

Updates von POP-Products / Parts of Passion

Da diese Woche eine recht umfangreiche Lieferung von POP-Products / Parts of Passion eingetroffen ist, hatte ich die Gelegenheit einige Teile nachzuwiegen und zu fotografieren. Außerdem kann ich euch schon jetzt, durch die sehr gute Zusammenarbeit mit POP-Products / Parts of Passion und ceetec (innovativer Partner der Fa. Parts-of-Passion GmbH), einiges über technische Änderungen und Produkt Erweiterungen erzählen.

Sattelstützen

Hier wird die Gößenpalette nach unten um die Größen 27,2 x 355 und 27,2 x 425 mm erweitert. Auch diese Sattelstütze hat die harten Tests der Bike Test Aachen [TU-Aachen Test (500‘000 Lw. bei ± 740N)] mit Bravur überstanden und ist uneingeschränkt für Fahrer bis max. 100 Kg (inkl. Gepäck) im Straßen- und MTB-Einsatz zu empfehlen. Dies bei einem Gewicht von nur ca. 107 g bei 27,2 x 355 mm. Die Sattelstütze hat einen enormen Flex für maximalen Fahrkomfort.

    

Weiterhin gibt es technische Änderungen. Ab sofort werden alle Sattelstützen mit Titan-Dehnschrauben und einem überarbeiteten Pin ausgeliefert.

     

Naben

Die POP-Products / Parts of Passion Naben waren bisher leider nur mit 28-Loch erhältlich. Nun wurden sie um eine 32-Loch Variante erweitert. Es gibt eine unglaubliche Vielfalt sein Design zu gestalten. Insgesamt gibt es 13 Eloxalfarben + Weiß für den Flanch und 3k- oder UD-Carbon für die Hülse. Für das Vorderrad und Hinterrad gibt es die Naben als Schnellspanner/ThruAxle/ThruBolt Versionen, jeweils als 6-Loch/IS2000 Disc-Nabe. Zusätzlich kommen die Naben noch als Non-Disc. Bei Interesse einfach nachfragen über die Kommentarfunktion oder per E-Mail an info@p-o-s.eu. Ich bin mir sicher, daß wir bei den Naben in Zukunft noch etwas erwarten können. Als Beispiel zeige ich euch hier mal ein 32-Loch Naben-Pärchen mit einer QR-15 Vorderradnabe und einer X-12 (142 mm) Hinterradnabe.

           

Und zu guter Letzt noch ein paar Teile auf der Waage.